Corona, Corona,....
Auch wir in den Therapeutischen Wohngruppen Seeth mussten uns in der letzten und leider auch zukünftigen Zeit mit Änderungen auseinandersetzten. Integration, wie z.B. Vereinsteilnahme, Kinobesuche, Einkaufen gehen, usw. sind zur Zeit ausgesetzt. Statt dessen versuchen unsere engagierten Mitarbeiter unsere Bewohner mit Förderungen, Gartenarbeit und Gesellschaftsspielen bei Laune zu halten. Auch sind viele ausgiebige Spaziergänge nach wie vor ein sehr wichtiger Bestandteil des täglichen Ablaufes.
Bitte bleibt alle Gesund!

         
   

 

 

Aktuelle Nachrichten und Informationen

Lage des CORONA-Virus

 

Stand: 22.03.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Seit gut einer Woche entwickelt sich die Lage des CORONA-Virus rasant weiter. Viele einschränkende Maßnahmen sind bereits erfolgt, die unser tägliches Leben in erheblichem Maße spürbar einschränken. Im Kreis Nordfriesland und im Amt Nordsee-Treene koordiniert die Verwaltung, die Lage vor Ort. Zur Zeit haben wir keine uns bekannten infizierte Mitbürgerinnen u. Mitbürger aber dies wird eine Frage der Zeit sein und die Anzahl der weiteren (möglicherweise) betroffenen Kontaktpersonen wird steigen.

Um den Verbreitungsgrad des Virus zu verlangsamen, wurden bis heute zahlreiche mahnende Apelle von unterschiedlichen Stellen an die Bürgerinnen und Bürger gerichtet. Wir müssen leider feststellen, dass viele Menschen den Ernst unserer Lage noch nicht verstanden haben, so treffen sich nach wie vor Risikogruppen miteinander auf öffentlichen Plätzen. Dies ist aufgrund der prekären Lage aber jetzt unbedingt zu vermeiden! Es ist nicht zu verantworten, dass aufgrund derartiger Ignoranz, Menschen gefährdet werden und an dem Virus erkranken.

Jetzt ist Disziplin von uns allen gefordert:

Vermeidet unnötige Wege oder Kontakte mit anderen Menschen (außerhalb der familiären Struktur). Es ist jetzt nicht die Zeit für ausgelassene Feierlichkeiten oder „lockere Treffen“ an öffentlichen Orten in größeren Gruppen. Haltet Abstand zu Euren Mitmenschen (kein Handschlag mehr). Wascht regelmäßig Eure Hände. Beachte die „Husten- und Niesetikette“ (in die Armbeuge). All das sind nun erforderliche Verhaltensweisen.

Mein herzlicher Dank geht an die zahlreichen Hilfs-Initiativen, die sich in den vergangenen Tagen gebildet haben. Ob Nachbarschaftshilfe oder Privatprojekt – es gibt Bürger*innen, die ihren Nächsten im Blick haben und sie unter anderem bei der Lebensmittel- oder Medikamentenversorgung unterstützen. Ich möchte Sie/Euch ermuntern, dieses wertvolle Engagement im Rahmen der aktuellen Regelungen weiter zu führen.

Ich bitte Euch/Sie auf diesem Wege nochmals ausdrücklich: Bleiben Sie bitte zu Hause!

Wir tun seitens der Gemeinde alles dafür, Sie/Euch bestmöglich über den aktuellen Verlauf unserer Lage hier in Seeth zu informieren. Die Lage ist sehr dynamisch und wird sich auch in Folge stetig verändern.

Bitte schauen Sie auch regelmäßig auf die Homepage der Gemeinde.

Liebe Seether*innen: Es geht nur zusammen und wenn alle mitmachen!! Dazu brauchen wir unbedingt Eure/Ihre Mithilfe, damit wir diese Krise – auch hier bei uns in Seeth - Stapelholm - Nordfriesland entsprechend bewältigen können.

Vielen Dank für Ihre/Eure Geduld, Ihre/Eure Ruhe und Ihre/Eure Umsicht. Passen Sie/Ihr gut auf sich auf und bleiben Sie/Ihr vor allem gesund!

Ihr/Euer

Ernst-Wilhelm Schulz

Bürgermeister 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.